Skip to main content

Unternehmens-Nachfolge-Planung

0 40/32 08 13 35

Bestand bewahren

Will man den Bestand des Unternehmens erhalten, dessen Weiterführung gewährleisten und zugleich die eigene Altersversorgung und das Familienvermögen sichern, möglicherweise auch den Ehe- oder Lebenspartner absichern und die künftigen Erben gerecht behandeln, so ist eine frühzeitige Unternehmensnachfolgeplanung unerläßlich.

Denn nur so können Steuersparmöglichkeiten ausgeschöpft und Kapital erhalten, der Familienfrieden gesichert und Streit und unnötige Kosten vermieden werden.

Wird die kontinuierliche Wahrnehmung oberster Leitungsfunktionen nicht sichergestellt, ist der Bestand des Unternehmens gefährdet und die Gefahr des Wertverlustes gegeben. Zudem müssen Kapital und Finanzierung überwacht werden.

Interessenwiderstreit

Die Nachfolge kann durch Übergang im Generationenwechsel, Aufnahme eines fremden Gesellschafters, Verkauf, Fusion, Verpachtung oder Spaltung umgesetzt werden.

Im Zuge der Nachfolgeplanung stellen sich neben rechtlichen und steuerlichen Fragen auch betriebswirtschaftliche, personelle und zwischenmenschliche Fragen.

Geringe Gewinne, geringes Eigenkapital, fehlende Fachkenntnis oder unternehmerisches Geschick, Hemmungen wegen familiärer Probleme und die Einmaligkeit des Übertagungsvorgangs stellen Hindernisse bei der Nachfolgplanung dar.

Typischerweise tritt ein Interessenwiderstreit auf, den es zu lösen gilt: Der Übergeber ist primär an der Versorgung seiner selbst und seiner Lebenspartner interessiert, der Übernehmer hat seinen Lebensunterhalt auch unter Berücksichtigung etwaiger Abfindungen sicherzustellen. Oft fehlt es in Teilen am erforderlichen Know-How.

 

 

Unser Vorgehen

In einem ersten Beratungsgespräch unterbreiten wir Ihnen erste Anhaltspunkte für Ihre Überlegungen.

Sobald wir uns in die relevanten Unterlagen eingearbeitet haben, unterbreiten wir Ihnen einen Vorschlag für eine Vergütungsvereinbarung.

Im Falle Ihrer Zustimmung planen wir die eingehende rechtliche Beratung mit Blick auf die Besonderheiten des Einzelfalles einschließlich Konzeptionserstellung unter Einbeziehung aller Aspekte und einer genauen Planung des zeitlichen Ablaufs.